Das Haus ist etwa 200 Jahre alt, ein Fachwerkbau mit großem Bieberschwanzdach und einer Freitreppe. Seit 1939 ist es im Besitz der Familie Holdt.

Nach dem zweiten Weltkrieg gab das Haus auch vielen Umsiedlern ein Zuhause. Sie alle halfen auf dem Bauernhof. Im Dorf staunte man schon bald über das friedliche Miteinander der Hausbewohner und sprach irgendwann vom "Schloss Munterbach".

Mitte der neunziger Jahre wurde das Gutshaus umfangreich renoviert und Anfang 2012 in beiden Haushälften zwei große, helle Ferienwohnungen eingerichtet.

Jülchendorf war schon immer bekannt für seine sehr gute Luft, dass gute Wasser und die Ruhe. Es liegt am Rande des größten Waldgebietes von Mecklenburg in einer einzigartigen Endmoränenlandschaft. In einem frühen Deutschlandfilm wurde der weite Blick vom Rosinenberg über den Schönlager See gezeigt und Jülchendorf als schönster Ort der Welt bezeichnet.

I
n unmittelbarer Nähe laden viele kleine Seen und die Warnow zum Baden, Angeln und Wasserwandern ein.

D
as ehemalige Stallgebäude des Gutshauses wurde Anfang 2000 saniert und bietet Unterstellmöglichkeiten für Räder, Kanus und Boote.

V
on Jülchendorf aus können auf neuen Radwegen und Straßen ausgedehnte Radtouren unternommen werden. Ausgeschilderte Radwanderwege führen direkt am Haus vorbei.

D
ie zentrale Lage von Jülchendorf in Mecklenburg zwischen den Städten Schwerin (25 km), Wismar (35 km) und Güstrow (35 km) bietet Möglichkeiten für abwechslungsreiche Stadtausflüge. Der Ostseestrand der Insel Poel ist 45 Autominuten entfernt.


 

HomeAway Property